Skip to main content

1822direkt Girokonto

(3 / 5 bei 30 Stimmen)

0,00 €

*Abhängig vom Geldeingang
  • Keine Kontoführungsgebühr bei Geldeingang
  • Beitragsfreie Girocard/Maestro-Card
  • Optionale Kreditkarte
  • In Euro-Zone kostenlos Geld abheben
  • Startguthaben: Bis zu 150 Euro Bonus
  • Video-Ident möglich

Gesamtbewertung

65%

"An sich gutes Bankkonto inkl. Sparkassen-girocard. "

Kontoführung:
50%
dauerhaft kostenfrei (bei Gehaltseingang)
Ausstattung:
75%
(Kredit-)karten:
40%
Service:
90%
Kontoeröffnung:
70%

1822direkt Girokonto Erfahrungen: Das Bankkonto im Test

1822direkt ist ein Tochter-Unternehmen der Frankfurter Sparkasse. Als 100%ige Tochter der Frankfurter Sparkasse bietet die 1822direkt Bankprodukte mit attraktiven Konditionen an. Hier besprechen wir unsere 1822direkt Girokonto Erfahrungen.

Die Frankfurter Sparkasse ist eine der größeren Sparkassen Deutschlands. Durch die Gründung der 1822direkt als einer 100%igen Tochtergesellschaft ist man auch Online-Bank / Direktbank im Privatkundenbereich am Markt aktiv. Sie wurde von DISQ zur besten Direktbank 2017 gewählt. Das Angebot der 1822direkt umfasst alle einschlägigen Produkte aus dem Bereich der Vermögensverwaltung – an dieser Stelle stellen wir das 1822direkt Girokonto vor.

Auszeichnung: 1. Platz bei Kundenservice per Email

Auf der Homepage der Bank finden Sie alle verfügbaren Kontoprodukte. Besondere Vorteile sind die Einlagensicherung über den Sparkassen-Einlagensicherungsfond sowie die im Girokonto enthaltene Sparkassen-EC-Karte zur gebührenfreien Bargeldversorgung bei allen Sparkassen in Deutschland.

Das Girokonto der 1822direkt im Überblick

  • Kostenloses Online-Konto bei mindestens einer Gutschrift pro Monat (ansonsten 3,90 Euro monatlich Kontoführungsgebühren)
  • Kostenfreie 1822direkt-SparkassenCard für 1. und 2. Kontoinhaber zur kostenlosen Bargeldverfügung an rund 25.000 Geldautomaten der deutschen Sparkassen
  • bedingungslos kostenlose VISA-Kreditkarte nur für alle Kunden unter 27 Jahren inklusive
  • VISA- Standard/ Classic-Kreditkarte kostenlos möglich ab einem Kreditkarten-Umsatz von mindestens 4.000 Euro pro Jahr, ansonsten 29,90 Euro p.a. Dafür kann man im Euro-Raum ohne Extragebühren Geld abheben.
  • VISA Gold und MasterCard Gold mit attraktiven Versicherungsleistungen verfügbar. Kosten: 69,90 Euro pro Jahr
  • Mobile Banking App ist inklusive: Multibanking, Kontoticker, Fotoüberweisung, uvm.
  • Daueraufträge, Buchungen und Lastschriften ohne Gebühr für Buchungen online
  • Kostenloser Online-Kontoauszug
  • Einfacher und unkomplizierter Kontowechsel
  • günstiger Dispozinssatz
  • Einlagensicherung über den Sparkassen Einlagensicherungsfonds

Das Girokonto der 1822direkt ist kostenlos – jedoch nur bedingt. Für Inhaber unter 27 Jahre ist die Kontoführung generell von einer Gebühr befreit. Ab dem 27. Lebensjahr sollte ein monatlicher Gehaltseingang auf das Konto eingehen, damit es gebührenfrei bleibt. Die Höhe des Gehaltseinganges (bzw. auch Rente, Sold usw.) spielt keine Rolle. Kann dies jedoch nicht sichergestellt werden, wird eine monatliche Gebühr von 3,90 Euro erhoben. Mit der Girokarte und der Kreditkarte ist es möglich, weltweit Bargeld abzuheben. Durch die richtige Verwendung werden solche Transaktionen in vielen Bereichen auch kostenlos durchgeführt.

Der richtige Gebrauch der Girokarte und der Kreditkarte

Innerhalb von Deutschland ist es Kunden möglich, an allen Automaten der Sparkassen jederzeit kostenlos Bargeld abzuheben. Die über 25.000 Automaten bieten viele Gelegenheiten dazu und sind recht dicht beieinander angesiedelt. Selbst in Supermärkten, ab einem Einkauf von 20,00 Euro, ist es möglich, kostenlos Bargeld zu beziehen. Möglich macht dies die persönliche Sparkassen-Card, die Girokarte zum 1822direkt Girokonto. Somit sind die Kunden nicht nur beim Girokonto von einer Gebühr befreit, sondern können dies auch auf die Bargeldabhebungen am Automaten ausweiten.

Auch innerhalb Europas, zumindest in Euro-Ländern, kann der Kunde kostenlos Bargeld beziehen. Jedoch ist dabei ein wenig Knowhow gefragt. Kostenlos sind solche Vorgänge nur, wenn auf die Kreditkarte der 1822direkt zurückgegriffen wird. Transaktionen mit der Girokarte würden 1,00 Prozent des Umsatzes kosten, mit einer Mindestsumme von 6,00 Euro. Mit der Visa Kreditkarte verfügen Kunden über ein Cashlimit von 500,00 Euro pro Tag im Inland. Befinden sie sich im Ausland, steht den Kunden ein monatliches Cashlimit von 2000,00 Euro zur Verfügung. An dieser Stelle muss jedoch erwähnt werden, dass die 1822direkt Visa Kreditkarte jährlich bis zu 29,90 Euro kosten kann (abhängig vom Alter und jährlichem Umsatz).

Fremdwährungsgebühren im Ausland

In Ländern außerhalb Europas, sowie in Ländern mit einer anderen Währung als dem Euro, wird bei der Bargeldabhebung immer eine Gebühr fällig. Da kommt es rechnerisch im Endeffekt auf die abzuhebende Summe an, welche Karte sich letztendlich mehr rechnet. Für die Kreditkarte der 1822direkt gilt die Fremdwährungsgebühr von 1,75 Prozent, wohingegen für die Nutzung der Girokarte nur 1,00 Prozent an Gebühr anfallen. Diese jedoch mit einem Mindesteinsatz von 6,00 Euro.

Zusätzlich mag auch eine kartenunabhängige Gebühr beim Bargeldbezug am Automaten auftauchen. Dabei handelt es sich um die Automatennutzungsgebühr, die von den jeweiligen Betreibern dem Kunden auferlegt wird und somit nicht vom Finanzinstitut an sich kommt. Das Entgelt wird bei der Transaktion am Automaten angezeigt. Kunden bekommen damit die Wahl, den Vorgang weiter auszuführen und die Gebühr zu zahlen, oder einen anderen Geldautomaten aufzusuchen, der diese Gebühr nicht verlangt.

Besonderheiten des Girokontos bei der 1822direkt

Jedes Finanzunternehmen versucht durch gute Angebote neue Kunden zu gewinnen und bereits vorhandene Kunden zu halten. Dabei ist es wichtig, die Bedürfnisse und Vorlieben der Kunden zu verstehen und ihnen nachzukommen. Das Girokonto und alles was mit diesem verbunden ist, treffen den Geschmack seiner Kunden und vieler Interessenten. Dafür sorgen zum einen folgende Vorteile, die mit einem Kontoabschluss möglich werden:

  • Einfacher und schneller Zahlungsverkehr
  • Einfacher Kontowechsel
  • Flexible Rückzahlungen mit dem Dispokredit
  • Einstiegsprämie

Das Finanzunternehmen garantiert einen einfachen und schnellen Zahlungsverkehr. Das ermöglicht die Option des Online-Bankings. Somit haben Kunden jederzeit von überall einen hervorragenden Überblick und uneingeschränkten Zugriff auf ihre Finanzen und können sie selbst verwalten.

Der Kontowechsel wird Neukunden ebenfalls einfach gemacht. Lästiger Schriftverkehr an alle Zahlungspartner mit der Information des Kontowechsels ist von gestern. Bei einem Kontowechsel mit 2go von der fino digital GmbH erfolgen diese Benachrichtigungen innerhalb von Minuten. Fino findet alle Zahlungspartner des Kunden, vervollständigt deren Kontaktdaten und versendet die Benachrichtigungsbriefe des erfolgten Kontowechsels. Ganz ohne den lästigen Papierkram. Dieser Service erfolgt kostenlos.

Falls finanzielle Engpässe entstehen sollten oder Summen zu hoch sind, um eine Sofortzahlung zu gewährleisten, können Kunden bei der 1822direkt einen Dispokredit bei erfolgreicher Beantragung in Anspruch nehmen. Somit können sie die Beträge problemlos vorfinanzieren und je nach finanziellen Möglichkeiten zurückzahlen. Dies gilt auch als willkommene Alternative in Bezug zur Kreditkarte der Bank. Im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Kreditkartenanbietern, ist die Option der Ratenrückzahlung nicht bei der Kreditkarte gegeben, wodurch die gewünschte Flexibilität in Sachen Rückzahlung eingeschränkt wird. Durch den Dispokredit, der über das Girokonto läuft, wird dieses Defizit wieder ausgeglichen. Der dazugehörige Zinssatz liegt momentan bei 7,43 Prozent – fällt vergleichsweise somit recht gering aus.

1822direkt Bonus: Prämie für Neukunden

Von Zeit zu Zeit bietet die 1822direkt Neukunden zur Girokontoeröffnung eine Einstiegsprämie an. Voraussetzung dafür ist, dass das neue Konto als Gehaltskonto verwendet wird. Wird der Eröffnungsantrag innerhalb eines, vom Finanzunternehmen, festgesetzten Zeitraumes heruntergeladen und gehen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt mindestens zwei Gehaltseingänge von mindestens 500 Euro ein, erhält der Kunde ein Startguthaben von über 100 Euro. Als Gehaltseingänge gelten Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung oder Bafög. Bei Bafög sind sogar nur mindestens 250 Euro als Eingang nötig. Bei einer erfolgreichen Weiterempfehlung des Girokontos kann der Kunde sogar einen zusätzlichen Bonus erhalten. Die Höhe der Prämien und Voraussetzungen können natürlich von Zeit zu Zeit variieren.

Alle Details zum 1822direkt Neukunden-Bonus anzeigen

Fazit zum 1822direkt Girokonto

Die 1822direkt ist die Direktbank der Frankfurter Sparkasse, damit eine Tochtergesellschaft einer der größten Sparkassen in Deutschland. Mit ihrem Girokonto bietet die 1822direkt ein attraktives Online-Girokonto an. Die Kontoführung ist dann komplett kostenlos, wenn das Konto aktiv mit mindestens einer Gutschrift pro Monat genutzt wird. Andernfalls fallen 3,90 Euro pro Monat Kontoführungsgebühren an.

Vorteil: Kostenlos Geld abheben bei Sparkassen

Ein besonderer Vorteil des Girokontos der 1822direkt ist, dass Sie eine vollwertige Sparkassen-EC-Karte kostenfrei erhalten. Mit dieser EC-Karte können Sie bundesweit an den über 25.000 Geldautomaten der deutschen Sparkassen kostenlos Geld abheben. Bei anderen Kreditinstituten fällt dagegen eine Gebühr für die Bargeldversorgung an. Verwalten kann man das Girokonto bequem über das Online-Banking oder via Telefon-Banking. Bankgeschäfte können auch in den Filialen der Frankfurter Sparkasse im Frankfurter Raum erledigt werden. Bei Einzahlungen in Filialen anderer Banken fallen dagegen – wie allgemein üblich – Gebühren an. Um Schecks bei 1822direkt einlösen zu können, müssen diese per Post an die Bank zur Verrechnung geschickt werden. Reiseschecks können bei der 1822direkt nicht eingelöst werden.

Nachteil: Kostenlose Kreditkarte gibt es nur unter Bedingungen

Ein Nachteil des Girokontos der 1822direkt ist, dass keine grundsätzlich beitragsfreie Kreditkarte enthalten ist. Zwar kann man eine Mastercard oder VISA-Kreditkarte bei der 1822direkt erhalten – diese sind aber nur kostenlos, wenn man mindestens 4.000 Euro Kreditkartenumsatz pro Jahr verzeichnet. Sonst kostet die Kreditkarte bis zu 29 Euro Jahresgebühr pro Jahr. Andere Online-Banken bieten eine jederzeit kostenfreie Kreditkarte an. Die Gold-Versionen der beiden Karten kosten bei der 1822direkt 69,90 Euro Jahresgebühr, bieten dafür aber auch ein umfangreiches Versicherungsangebot.

Fazit: Die 1822direkt bietet mit ihrem Girokonto ein insgesamt empfehlenswertes kostenloses Bankkonto an. Unser Testbericht zeigt: Besonders positiv ist die EC-SparkassenCard, mit der die Bargeldversorgung an allen Sparkassen-Geldautomaten in Deutschland gebührenfrei gewährleistet ist. Zwar fehlt eine bedingungslos kostenlose Kreditkarte, aber mit der VISA-Karte oder MasterCard für 29,90 Euro im Jahr kann man dafür im Euro-Raum ohne Extrakosten Geld abheben. Sehr attraktiv ist der Bonus, den Neukunden hier für die kostenlose Kontoeröffnung bei der Bank beantragen können.


Das 1822direkt Girokonto im direkten Vergleich


0,00 €

*Abhängig vom Geldeingang