Skip to main content

Dispokredit 2022

Sie erhalten bei einer Direktbank einen Dispo online für Ihr Girokonto. Den Dispo sollten Sie aufgrund meist hoher Dispozinsen nur kurz in Anspruch nehmen.

Sie können den Dispo auch online beantragen wenn Sie Ihr Konto bei einer Direktbank unterhalten. Konten bei Direktbanken haben den Vorteil, dass Sie Ihr Konto per Online Banking führen können – bequem und schnell von zu Hause aus. Damit können Sie auch für Ihr Online Konto den Dispo online beantragen.

Ein Dispo online wird Ihnen auf Ihr Online Konto bei einer Direktbank gewährt. Bei einem Dispositionskredit handelt es sich um eine Art Kredit, der Ihnen meist automatisch auf Ihr Konto gewährt wird. Sie können den Dispo in Anspruch nehmen, ohne davor erst einen Antrag stellen zu müssen. Die Höhe des Dispos richtet sich vor allen nach Ihren Gehaltseingängen.

Online Konten werden meist bei Direktbanken geführt, obwohl Ihnen heutzutage auch viele Filialbanken die Möglichkeit des Online Bankings anbieten. Direktbanken sparen sich Personalkosten ein, weil Sie auf ein Filialnetz verzichten. Diese Kostenersparnis können Sie an Ihre Kunden weitergeben, indem Sie Konten meist ohne Kontoführungsgebühren anbieten können. Via Online Banking können Sie schnell und flexibel Transaktionen durchführen und eben auch den Dispokredit online beantragen.

Darauf sollten Sie bei einem Dispokredit achten

Ein wesentlicher Punkt, auf den Sie bei einem Dispositionskredit achten sollten:

Höhe der Dispozinsen: Die Zinsen für einen in Anspruch genommenen Dispositionskredit können zum Teil sehr hoch ausfallen. Oft sind es gerade die Direktbanken, die hier punkten können. Im Gegensatz zu Banken vor Ort, die bis zu 15% p.a. Dispozinsen berechnen, kostet dieser Dispo online zum Beispiel bei der DKB weniger als bei vielen Filialbanken. Weitere Informationen: DKB Bankkonto.

Wenn Sie ein neues Konto eröffnen, sollten Sie also immer auch die Höhe der Dispozinsen beachten. Vergleichen Sie die Angebote der Banken miteinander – so finden Sie das passendste Konto für sich persönlich mit günstigsten Dispozinsen und günstigen Dispokonditionen.

Dispo online beantragen

Den Dispo online können Sie bei Kontoeröffnung beantragen. Für den Antrag benötigen Sie lediglich einen Gehaltsnachweis. Nach den Gehaltseingängen errechnet sich dann die Höhe des Dispositionskredites für Ihr online Konto. Allerdings steht es Ihnen auch immer offen, den Dispositionskredit auch später noch zu beantragen. Für Studenten und menschen ohne einen regelmäßigen gehaltsnachweis ist es schwierig einen Dispo zu bekommen. Doch auch hier können Sie in einem Girokonto Vergleich das eine oder andere Angebot der Banken finden, wobei der Dispo online dann meistens ein wenig geringer ausfällt und vielfach so bei etwa 500 Euro liegt.

Tipp der Redaktion

Wenn Sie ein Girokonto eröffnen, achten Sie auch immer auf den Dispokredit und die Dispozinsen. Viele Direktbanken bieten Girokonten zu günstigen Konditionen an – schauen Sie auch hier auf den Dispo online.

Dispokredit Zinsen

Vergleichen Sie die Dispozinsen in einem Dispokredit Vergleich. Finden Sie die günstigsten Dispozinsen zu Ihrem neuen Girokonto. Ein Dispokredit kann Ihnen helfen, Ihre kleinen und größeren Wünsche zu erfüllen. Nehmen Sie den Dispokredit allerdings nur kurzfristig in Anspruch, ansonsten könnten Sie hohe Dispozinsen immer weiter in die Schuldenfalle ziehen. Doch wo bekommen Sie günstige Dispozinsen und was müssen Sie beachten, wenn Sie die Dispozinsen vergleichen?

Dispozinsen vergleichen

Einer der Vorteile von einem Dispokredit ist es, das Sie den Dispo unbürokratisch und schnell in Anspruch nehmen können, indem Sie Ihr Konto einfach überziehen. So können Sie sich schnell den einen oder anderen Wunsch erfüllen und genießen ein großes Stück an finanzieller Flexibilität. Doch aufgepasst – für die Inanspruchnahme von einem Dispokredit müssen Sie Sollzinsen, Dispozinsen, zahlen, die zum Teil sehr hoch sein können, so dass Sie unter Umständen nur schwer wieder aus dem Dispo rauskommen.

Was sollten Sie also beachten?

  • Sie sollten die Dispozinsen vergleichen und schauen, bei welchem Anbieter Sie die geringsten Dispozinsen zahlen müssen.
  • Wenn Sie einen Ihren Dispo in Anspruch nehmen, dann nur für überschaubare Beträge, die Sie schnell wieder ausgleichen können. Für größere Beträge kann sich ein Ratenkredit als die bessere und vor allem günstigere Lösung anbieten
  • Wenn Sie Ihren Dispo überziehen, so fallen weitere Überziehungszinsen an, die Sie zusätzlich zu den Dispozinsen zahlen müssen
  • Die Dispozinsenvergleichen Sie am besten mit unserem Vergleichsrechner. Hier sehen Sie die Dispozinsen, die Ihnen von den jeweiligen Banken angeboten werden auf einen Blick.

Dispozinsen Höhe

Ein aktuelles Thema, auch in der Politik, ist die Dispozinsen Höhe. Die Dispozinsen sind variabel und richten sich nach dem aktuellen Zinsniveau. Wenn Sie die Dispozinsen vergleichen werden Sie sehen, dass die meisten Banken sehr hohe Dispozinsen anbieten und es nur sehr wenige Banken gibt, bei denen die Dispozinsen unter 10 % liegen. Meist sind es gerade die Direktbanken, die Ihnen günstigere und attraktivere Dispozinsen bieten, als es beispielsweise bei Filialbanken der Fall ist, bei denen die Dispozinsen zum Teil um die 15% liegen können.

  • Die DKB berechnet bei dem DKB Cash Konto beispielsweise nur 7,5% p.a. (max. 1.000,- Euro (Sofort-) Dispositionskredit mit Eröffnung des DKB-Cash-Kontos, vierteljährliche Abrechnung der Zinsen, Zinssatz variabel.)

Dispozinsen berechnen

Die Dispozinsen werden tagesgenau berechnet. Zudem kommt es, wenn Sie die Dispozinsen berechnen möchten, auf mehrere Faktoren an:

  • Mit welchem Betrag sind Sie im Dispo?
  • Wie hoch sind die Dispozinsen?
  • Wie viele Tage nutzen Sie den Dispo?

Der Dispozins wird Ihnen in % p.a. angegeben – bedeutet % pro Jahr. Diese Zinsen müssen Sie dann auf einen Tag umrechnen und können sich dann die Dispozinsen berechnen:

Zinsertrag = Anfangskapital * (Zinssatz in Prozent / 100) * (Anzahl der Tage / 360)

Tipp der Redaktion

Empfehlenswert ist das DKB Cash Konto, bei dem die Dispozinsen im Vergleich zu anderen Konten sehr niedrig sind. Wenn Sie über einen Kontowechsel nachdenken, weil Sie häufiger den Dispokredit nutzen und auf hohe Dispozinsen verzichten möchten, sollten Sie sich das DKB Cash Konto näher anschauen.

Dispokredit Vergleich

Ein Dispokredit Vergleich zeigt Ihnen die Höhe der aktuellen Dispozinsen des jeweiligen Angebotes. Ein wichtiger Faktor, den Sie berücksichtigen sollten. Wenn Sie ein neues Girokonto suchen und die Angebote der Banken miteinander vergleichen, sollten Sie auch einen Dispokredit Vergleich durchführen und die jeweiligen Dispo Konditionen miteinander vergleichen, insbesondere die Dispozinsen. Der Dispo ist der in Deutschland am häufigsten genutzte Kredit.

Dispokredit Vorteile

Viele Menschen haben schon einmal einen Dispo in Anspruch genommen. Die Vorteile von einem Dispokredit liegen auf der Hand:

  • Der Dispokredit kann schnell und unbürokratisch in Anspruch genommen werden
  • Der nächste Geldeingang füllt den Dispo dann automatisch wieder auf – begleicht ihn im besten Fall ganz automatisch

Doch so praktisch wie ein Dispokredit auch ist, so hat er doch einen entscheidenden Punkt, auf den Sie achten sollten: Dispozinsen.

Dispokredit Vergleich

Neben seinen Vorteilen ist der Dispokredit jedoch einer der teuersten Kredite, denn er ist für die Banken nicht planbar. Sie als Kunde können den Dispokredit immer dann in Anspruch nehmen, wenn Sie ihn benötigen. Somit können wiederum die Banken schlecht kalkulieren.

Da jede Bank eine andere Kalkulationsgrundlage hat, sind die Dispozinsen beim Dispokredit zum Teil sehr unterschiedlich und können zwischen 8-15% liegen. Somit sollten Sie sich genau überlegen, wann Sie den Dispokredit in Anspruch nehmen und darauf achten, dass Sie den Kredit so schnell wie möglich wieder ausgleichen.

Ein Dispokredit Vergleich zeigt Ihnen, wie hoch die Dispo Zinsen bei Inanspruchnahme liegen. So können Sie letztendlich eine Menge Geld sparen.

Bei einem Dispokredit Vergleich werden Sie sehen, dass gerade Direktbanken meist einen günstigeren Dispozinsen anbieten als Filialbanken. Direktbanken verzichten auf ein breites Filialnetz und können den Kostenvorteil dadurch an ihre Kunden weitergeben.

Zwei Banken, die ihre Produkte rein über das Internet vertreiben, sind die DKB und die comdirect. Bei beiden Banken können Sie von günstigen Dispozinsen profitieren:

  • Die DKB berechnet für den Dispokredit nur 7,5% p.a. an Dispozinsen (max. 1.000,- Euro (Sofort-) Dispositionskredit mit Eröffnung des DKB-Cash-Kontos, vierteljährliche Abrechnung der Zinsen, Zinssatz variabel.). Zusätzlich bietet Ihnen das DKB Girokonto weitere attraktive Extras, wie eine kostenlose Online Kontoführung und eine kostenfreie VISA Kreditkarte.
  • Die Comdirect berechnet nur 8,95% p.a. an Dispozinsen (max. 1.000,- Euro (Sofort-) Dispositionskredit mit Eröffnung des comdirect Girokontos, vierteljährliche Abrechnung der Zinsen, Zinssatz variabel.

Tipp der Redaktion

Nutzen Sie, bevor Sie ein neues Girokonto eröffnen einen Dispokredit Vergleich der aktuellen Angebote auf dem Markt. Bei der DKB und bei der .comdirect beispielsweise bekommen Sie derzeit einen günstigen Dispokredit angeboten.

Dispokredit Höhe

Immer wieder stellen sich Kontoinhaber die Frage: Wie hoch ist eigentlich mein Dispokredit? Kann ich den Dispo erhöhen? Ja, das können Sie. Die Dispokredit Höhe ist abhängig von dem monatlichen Gehaltseingang auf Ihrem Girokonto. Für viele Menschen, die ein neues Girokonto eröffnen möchten, ist die Vergabe eines Dispokredits ausschlaggebend für die Eröffnung des jeweiligen Kontos. Dabei spielt die Dispokredit Höhe auch eine große Rolle.

Dispokredit Höhe ermittelten

Die meisten Banken nutzen standardisierte Computerprogramme um die Dispokredit Höhe zu ermitteln und den Dispokredit entsprechend einzurichten. In regelmäßigen Abständen wird dann überprüft, ob die Dispokredit Höhe noch mit den Gehaltseingängen übereinstimmt, so dass der Dispokredit entsprechend angepasst werden kann.

  • Gehaltseingänge steigen > Sollten Sie also eine Gehaltserhöhung bekommen, so wird auch die Dispokredit Höhe dem neuen Gehaltseingang angepasst.
  • Gehaltseingänge sinken > Sollte der Gehaltseingang niedriger werden, so wird der Kundenberater der Bank benachrichtigt, der wiederum mit Ihnen überlegt, ob es gegebenenfalls sinnvoll ist, die Dispokredit Höhe zu reduzieren.

Standard Dispokredit Höhe

Die Dispokredit Höhe richtet sich nach Ihren Gehaltseingängen. Normalerweise entspricht die Dispokredit Höhe des dreifachen netto Einkommens. Ausnahmen: Bei Neukunden sind die Banken generell etwas vorsichtiger und vergeben den Dispokredit in einer Höhe eines doppelten Gehaltseingangs.

Was benötigen Sie, um einen Dispokredit zu beantragen?

Wenn Sie einen Dispokredit einrichten möchten, müssen Sie einen Gehaltsnachweis erbringen. Oft genügt es, den Gehaltsnachweis bei der Eröffnung eines Girokontos mit einzureichen. Auch bei der Eröffnung von Girokonten bei einer Direktbank können Sie die Gehaltsnachweise dem Schreiben zur Kontoeröffnung beilegen.

Dispokredit Höhe erweitern

In manchen Lebenssituationen kann es vorkommen, dass Sie Ihren Dispokredit erhöhen möchten, um das Geld beispielsweise für einen Umzug, der plötzlich teurer geworden ist als eigentlich geplant nutzen zu können. Dann können Sie einen höheren Dispo beantragen. Um die Dispokredit Höhe zu erweitern müssen Sie bei Ihrer Bank einen separaten Antrag stellen. Bedenken Sie, dass Sie auch einen Gehaltsnachweis vorzeigen müssen.

Lohnt es sich, den Dispo zu erhöhen?

Bei diesem Punkt kommen wir wieder auf die Eingangs schon erwähnten Zinsen zurück. Natürlich kann es sich bei einem plötzlichen finanziellen Engpass lohnen, den Dispokredit zu erhöhen. Allerdings müssen Sie immer für den Zeitraum, in dem Sie den Dispo in Anspruch nehmen, Zinsen bezahlen, die zum Teil auch sehr hoch ausfallen können. Bedenken Sie: Je länger Sie den Dispokredit dann in Anspruch nehmen, desto mehr Zinsen müssen Sie zahlen. Ein in Anspruch genommener Dispo sollte also so schnell wie möglich wieder ausgeglichen werden.

Dispo ausgleichen

Der Dispokredit wird nicht, wie beispielsweise bei einem Ratenkredit in Monatsraten getilgt, sondern durch einen Geldeingang auf Ihrem Konto. Achten Sie immer darauf, nicht den Überblick zu verlieren.

Wenn Sie Ihren Dispokredit überziehen können hohe Kosten auf Sie zukommen und Sie sollten unbedingt das Gespräch mit Ihrer Bank suchen, denn:

  • Lastschriften, die das Konto über den Dispo hinaus beanspruchen, werden wieder zurück an den Auftraggeber gegeben. Rücklastschriften können teuer werden und sollten vermieden werden.
  • Es fallen zusätzlich zu den Dispozinsen weitere 5% Überziehungszinsen an. Wenn Sie beispielsweise für die Nutzung Ihren Dispokredites bereits 15 % zahlen, liegen Sie mit dem Überziehungszins schon bei 20%. – das wird teuer und Sie sollten unbedingt reagieren.

Wenn Sie Ihren Dispo überzogen haben und die Dispokredit Höhe damit nicht aussreichte sollten Sie mit Ihrer Bank sprechen und den Dispokredit entweder erhöhen oder eine Umschuldung auf einen Ratenkredit vornehmen.

Tipp der Redaktion

Ein in Anspruch genommener Dispo kostet Sie hohe Zinsen. Statt den Dispo zu erhöhen sollten Sie eventuell über einen Ratenkredit nachdenken.